Dieser Bericht wurde 1642 mal gelesen
Einsatz 3 von 22 Einsätzen der Feuerwehr Sebersdorf im Jahr 2022
Einsatzart: T10-VU-eingekl
Kurzbericht: Verkehrsunfall - Moped gegen LKW
Einsatzort: L401 - Höhe Raststation Sebersdorf
Alarmierung der Feuerwehr Sebersdorf : Alarmierung per Sirenen Alarm

am 01.02.2022 um 09:04 Uhr

Ausfahrt: 09:09 Uhr
Einsatzende: 10:30 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. 26 min.
Mannschaftsstärke: 22

Einsatzbericht

Am Dienstag, dem 01.02.2022, wurde die Feuerwehr Sebersdorf um 09:04 Uhr per Sirenen Alarm zu einem Verkehrsunfall - Moped gegen LKW - auf der L401-Höhe Raststation Sebersdorf gerufen. Aufgrund des Alarmstichwortes wurde die Feuerwehr Bad Waltersdorf mitalarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache stießen ein Moped und ein LKW im Kreuzungsbereich zur Raststation Sebersdorf zusammen. Hingegen des Alarmstichwortes wurde keine Person eingeklemmt.

Die Feuerwehren Sebersdorf und Bad Waltersdorf sicherten die Unfallstelle ab, bauten einen Brandschutz auf und halfen dem bereits anwesenden Roten Kreuz bei der Erstversorgung des Verletzten. Leider kam für den Mopedlenker jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Nach dem die Polizei die Unfallaufnahme abgeschlossen hatte, konnte die Unfallstelle von Trümmerteilen gesäubert werden.

Um 10:30 Uhr konnte die Feuerwehr Sebersdorf schließlich wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.  

Die Feuerwehr Sebersdorf bedankt sich bei all den eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit und möchte den Angehörigen ein aufrichtiges Beileid aussprechen.

 

eingesetzt waren: RLFA-2000 Sebersdorf, LF-A Sebersdorf und 13 Mann

weiters vor Ort: 

  • Feuerwehr Bad Waltersdorf mit RLFA-2000, MTF und 9 Mann
  • Rotes Kreuz mit zwei Fahrzeugen
  • Notarzt
  • Polizei Bad Waltersdorf
  • Autobahnpolizei Hartberg
T10-VU-eingekl vom 01.02.2022  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2022)T10-VU-eingekl vom 01.02.2022  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2022)