Aktuelles

Sanitätsleistungsprüfung

Am Samstag, dem 19.11.2022, fand der Funkleistungsbewerb sowie die Sanitätsleistungsprüfung des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt. Austragungsort war dieses Jahr die Feuerwehr Wenigzell.

Dem Sanitätsdienst im Feuerwehrwesen sollte auch im Rahmen der Feuerwehrausbildung ein besonderer Stellenwert zuerkannt werden. Es handelt sich dabei unter anderem auch um den Schutz und um die Sicherheit unserer Einsatzkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Dienste am Nächsten. Ziel und Zweck der Sanitätsleistungsprüfung ist, die bei den Lehrgängen an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule oder bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Sanitätsdienstes erworbenen Kenntnisse zu überprüfen und zu perfektionieren.

Dieser Herausforderung der Sanitätsleistungsprüfung stellten sich rekordverdächtige 64 Trupps zu je drei Teilnehmern (sieben in Gold, zehn in Silber und 47 in Bronze). BI d.S. Manfred Trenker (Sanitätsbeauftragter des Bereiches Hartberg) und seine 14 Bewerter konnten mit großer Zufriedenheit die professionelle Abwicklung der Leistungsprüfung mitverfolgen.

Auch ein Trupp der Feuerwehr Sebersdorf nahm an dieser Prüfung teil. OLM d.F. Christoph Zernig, LM d.S. Michelle Mauerbauer-Jeitler und FM Felix Reisinger absolvierten die Prüfung bravourös und erreichten das Ziel, das Sanitätsleistungsabzeichen in Bronze zu erringen.

Die Feuerwehr Sebersdorf gratuliert zu dieser Leistung sehr Herzlich!

19112022 san lp

 

Wissenstest 2022 in Hartberg

Am Samstag, dem 15.10.2022, fand in Hartberg der diesjährige Wissenstest & das Wissenstestspiel statt. Insgesamt nahmen 327 Teilnehmer am Wissenstest und dem Wissenstestspiel teil. Darunter waren sieben Jugendliche der Feuerwehr Sebersdorf dabei. 

Auf insgesamt sechs Stationen wurden die Teilnehmer beim Wissenstest in den Stufen Bronze - Silber - Gold sowohl auf theoretisches Wissen als auch praktische Fähigkeiten geprüft. Folgende Bereiche wurden beim Wissenstest abgeprüft:

  • Organisation,
  • Formalexerzieren,
  • Fahrzeug- und Gerätekunde,
  • Dienstgrade,
  • Warn- und Alarmsysteme / Nachrichtendienst,
  • Einsatz- und Dienstbekleidung / Knoten / Kleinlöschgeräte und Uniformierung

Beim Wissenstestspiel in Bronze und Silber wurden die Jugendlichen der Feuerwehrjugend 1 auf drei Stationen abgeprüft. Folgende Bereiche wurden beim Wissenstestspiel abgeprüft:

  • Organisation,
  • Fahrzeug- und Gerätekunde,
  • Unfall- und Nachrichtendienst

Alle Teilnehmer konnten ihr gestecktes Ziel erreichen und die begehrten Abzeichen erlangen.

Die Feuerwehr Sebersdorf gratuliert allen Teilnehmern zum bestandenen Wissenstest und Wissenstestspiel!

 

Einsatzübung "Brand Hühnerstall" | 01.10.2022

Am Samstag, dem 01.10.2022, fand in Sebersdorf eine Einsatzübung zusammen mit den Feuerwehren Ebersdorf, Buch/Geiseldorf und der Bad Waltersdorf statt. Übungsannahme war ein Brand des neuen Hühnerstalles mit zwei vermissten Personen in Sebersdorf.

Um kurz nach 16:10 Uhr wurde die ortszuständige Feuerwehr Sebersdorf von Florian Hartberg über Funk alarmiert. Nach dem Eintreffen und der Erkundung durch den Einsatzleiter wurden über die Einsatzsofortmeldung die Feuerwehren Bad Waltersdorf, Buch-Geiseldorf und Ebersdorf nachalarmiert.

Die Aufgabe der Feuerwehren bestand darin, die zwei vermissten Personen mittels schwerem Atemschutz in der brennenden Halle zu finden und zu retten, einen umfassenden Außenangriff zu machen sowie zwei Zubringleitungen von einem nahegelegenen Bach und einem Hydranten zu verlegen.

Folgende Aufgaben mussten die jeweiligen Feuerwehren bewältigen:

Die Mannschaft des RLFA-2000 Sebersdorf führte die Menschrettung der beiden vermissten Personen im verrauchten Gebäude mittels schwerem Atemschutz durch. Als Rettungstrupp fungierte der Atemschutztrupp des HLF4 Bad Waltersdorf. Nach kurzer Zeit konnten die beiden vermissten Personen aus dem Gebäude gerettet und außerhalb des Gebäudes versorgt werden.

Die Wasserversorung für das RLFA-2000 Sebersdorf wurde durch eine Zubringleitung vom nahe gelegenen Hydranten sichergestellt. Diese wurde von der Mannschaft des LF-A Sebersdorf aufgebaut. Die Zubingleitung wurde bis zum HLF4 Bad Waltersdorf aufgebaut. Von diesem Fahrzeug wurde dann die Wasserversorgung bis zum RLFA-2000 Sebersdorf verlegt. 

Desweiteren wurden von der Mannschaft des LF-A Sebersdorf zwei Löschleitungen auf der Ostseite des Gebäudes errichtet, um die restlichen Teile des Gebäudes zu sichern. 

Die Mannschaft des KLFA Buch-Geiseldorf bekam die Aufgabe vom knapp 150m entfernten Bach eine Zubringleitung zum RLFA-1000 Ebersdorf aufzubauen. Der Atemschutztrupp des RLFA-1000 Ebersdorf führte dann die Brandbekämpfung von Innen durch. Die restliche Mannschaft des RLFA-1000 Ebersdorf führte die Brandbekämpfung von außen mittels HD-Rohr durch. Beim Innenangriff verunglückten zwei Personen des Atemschutztrupps der Feuerwehr Ebersdorf und konnten das Gebäude nicht mehr selbstständig verlassen. So musste der Reservetrupp der Feuerwehr Bad Waltersdorf die Menschenrettung es Atemschutztrupps Ebersdorf durchführen. Diese konnte ebenfalls nach kurzer Zeit durchgeführt werden.

Das MTF-A Sebersdorf errichtete die Einsatzleitung sowie den Atemschutzsammelplatz

Um ca. 17:30 Uhr konnte schließlich "Brand Aus" gegeben werden und die Gerätschaften wurden danach versorgt.

Bei der anschließenden Übungsnachbesprechung konnte von den beiden Übungsbeobachtern ABI Siegfried Arbesleitner und ABI Andreas Fuchs ein positives Resümee gezogen werden. Kleinere Fehler wurden gefunden, aber dazu sind Übungen da um diese auch zu machen und um im Ernstfall bestens gerüstet zu sein.

Anschließend wurden alle beteiligten Personen zur Verpflegung ins Rüsthaus Sebersdorf eingeladen!

Vielen Dank nochmals an all die eingesetzten Kräfte für die Beteiligung an dieser Einsatzübung sowie an die Familie Rath für die Verpflegung nach der Übung!

 

eingesetzt waren:

  • Feuerwehr Sebersdorf mit RLFA-2000, LF-A und MTF-A und 25 Personen
  • Feuerwehr Bad Waltersdorf mit HLF4 und 7 Personen
  • Feuerwehr Ebersdorf mit RLFA-1000 und 9 Personen
  • Feuerwehr Buch-Geiseldorf mit KLF-A, MZF-A und 12 Personen
  • insgesamt waren 64 Personen bei dieser Übung beteiligt

01102022 uebung1 01102022 uebung2

01102022 uebung3 01102022 uebung4

01102022 uebung5 01102022 uebung6

01102022 uebung7 01102022 uebung8

01102022 uebung9 01102022 uebung10

01102022 uebung11 01102022 uebung12

01102022 uebung13 01102022 uebung14

01102022 uebung15 01102022 uebung16

01102022 uebung17 01102022 uebung18

 

Nachruf JFM Niklas Kapfer

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem aufgrund eines tragischen Verkehrsunfalls aus dem Leben geschiedenen Feuerwehrkameraden JFM Niklas Kapfer

Niklas trat am 06.03.2020 zur Feuerwehr bei und war bis zu seinem plötzlichen Tod ein engangiertes Mitglied der Feuerwehrjugend. Erst im Juli 2022 erreichte er zusammen mit seinen Jugendkameraden das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber. 

Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Familienangehörigen und Verwandten!

Ruhe in Frieden lieber Niklas!

 nachruf niklas kapfer

 

Übung Fa. Jagerhofer (FF Buch-Geiseldorf)

Am Freitag, dem 12.08.2022, fand bei der Firma Jagerhofer in Oberbuch eine gemeinsame Übung zusammen mit der Feuerwehr Buch-Geiseldorf und der Feuerwehr Hartberg statt. Als Übungsannahme wurde ein Industriebrand mit mehreren vermissten Personen angenommen.

Die ersteintreffende Feuerwehr Buch-Geiseldorf startete sofort mit schwerem Atemschutz die suche nach den vermissten Personen. Ein weiterer Atemschutztrupp der Feuerwehr Sebersdorf unterstüzte bei der Personensuche in der verrauchten Halle. Insgesamt wurden 4 Personen aus der verrauchten Halle gerettet, wobei eine Person unter einem Stapler eingeklemmt war.

Die Mannschaft des LF-A Sebersdorf wurde mit dem Auftrag, eine Zubringleitung vom Nahe gelegenen Bach herzustellen und somit das HLF4 Hartberg und das RLFA-2000 Sebersdorf mit Wasser zu versorgen. Die Mannschaft der Feuerwehr Hartberg mussten mittels der Drehleiter das Dach der Firma nach weiteren Personen untersuchen, da eine Person am Dach vermutet wurde. Diese wurde schließlich gefunden und vom Dach gerettet. Danach musste mittels Drehleiter ein Löschangriff von oben durchgeführt werden.

Nach der Beendigung der Übung wurde eine Abschlussbesprechung durchgeführt. Anschließend wurden alle Beteiligten zu Speis und Trank von der Fa. Jagerhofer eingeladen.

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit an die Feuerwehren Buch-Geiseldorf und Hartberg. Vielen Dank für die Einladung zur Übung und für die Verköstigung nach der Übung an die Fa. Jagerhofer.

12082022 uebung jagerhofer1 12082022 uebung jagerhofer2

12082022 uebung jagerhofer3 12082022 uebung jagerhofer4

12082022 uebung jagerhofer5

 
Weitere Beiträge...